16-Jähriger außer Lebensgefahr: Keine U-Haft

Der bei einem Streit unter Anwohnern in Hückeswagen bei Köln schwer verletzte 16-Jährige ist außer Lebensgefahr. Der Jugendliche war bei der Auseinandersetzung am Dienstagabend von einem 56-Jährigen niedergestochen und in ein Krankenhaus gebracht worden. Nach einer Notoperation war der junge Mann außer Lebensgefahr, teilte die Polizei am Donnerstagmorgen mit.

04.09.2019, 16:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der mutmaßliche Täter, der nach Angaben der Polizei bei dem Vorfall stark alkoholisiert war, wurde nach einem Haftprüfungstermin vor dem Amtsgericht Wipperfürth im Oberbergischen Kreis wieder entlassen. Der Richter sah keine ausreichenden Haftgründe. Die Staatsanwaltschaft Köln hatte einen Haftbefehl beantragt. Es werde nunmehr nicht weiter wegen eines Tötungsdelikts ermittelt, sondern wegen gefährlicher Körperverletzung, teilte die Polizei im Oberbergischen Kreis mit. Diese hat die Ermittlungen übernommen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen