14-Jähriger rast in Auto mit Tempo 140 durch Celle

18.12.2019, 17:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein 14-Jähriger hat sich in Niedersachsen eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert. Dabei war er in einem Auto mit bis zu 140 Stundenkilometern im Stadtgebiet von Celle unterwegs und fuhr über mehrere rote Ampeln, wie die Polizei mitteilte. Beamte stoppten den Jugendlichen. Sie leiteten gegen den Jugendlichen Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Gefährdung des Straßenverkehrs ein. Nach ersten Erkenntnissen hatte sich der Jugendliche unter dem Vorwand, sich aufwärmen zu wollen, in den Wagen eines Freundes seines Vaters gesetzt und war losgefahren.

Weitere Meldungen
Meistgelesen