1125 Euro Geldstrafe für den SC Paderborn

21.12.2018, 13:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Zweitligist SC Paderborn ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen Fehlverhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe von 1125 Euro belegt worden. Während des Meisterschaftsspiels gegen Holstein Kiel (4:4) am 9. November waren von der Südtribüne Gegenstände auf den Rasen geworfen worden. Die Polizei hat laut Mitteilung des Vereins vom Freitag drei Täter identifiziert, die der SC Paderborn in Regress nehmen will.

Weitere Meldungen
Meistgelesen