100 Kilogramm Kokain in Bananenkisten entdeckt

Wieder einmal ist Kokain aus Südamerika entdeckt worden, bevor die Droge in den Schwarzmarkt gebracht werden konnte. 100 fein säuberlich verpackte Kilo-Pakete lagen unter Bananen. Entdeckt wurden sie in Supermärkten.

29.11.2019, 11:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

In mehreren Supermärkten im Emsland und in Westfalen haben Zollfahnder in Bananenkisten insgesamt 100 Kilogramm Kokain entdeckt. Die Ein-Kilo-Päckchen lagen unter dem Obst. Den Straßenverkaufswert schätzt das Zollfahndungsamt Essen auf rund sieben Millionen Euro. Die Bananen kamen aus Kolumbien.

Die Kisten wurden am Mittwoch in Supermärkten in Nordrhein-Westfalen und in Niedersachsen entdeckt, wie die Behörde am Freitag mitteilte. Einer der Märkte befand sich in Gronau. Nähere Angaben zu den Fundorten gab es nicht.

Die verdächtigen Päckchen seien beim Entladen der Bananenkisten gleich in mehreren Filialen aufgefallen, hieß es. Die Zollfahnder veröffentlichte ein Foto, auf dem zehn Päckchen in einem Karton zu sehen waren. Der Fund wurde der Polizei und dem Bananenimporteur gemeldet, der die Zollfahnder informierte. Die Fahnder hätten sich daraufhin sofort auf den Weg gemacht und mit Hilfe der Polizei alle Lieferungen durchsucht.

Die Bananen waren Teil einer Containerlieferung Bananen aus Kolumbien, die per Kühlschiff nach Antwerpen und anschließend an einen Obstimporteur in das Ruhrgebiet geliefert worden waren. Ein Teil der Lieferung war bereits an die Supermarktkette ausgeliefert worden. Ob sich auch im übrigen Teil der Lieferung Rauschgift befand, wurde nicht bekannt. Die Ermittlungen des Zollfahndungsamtes Essen dauerten an, hieß es.

Bei dieser Art und Weise des Drogenschmuggels handele es sich um eine „gängige Masche“, sagte die Sprecherin des Zollfahndungsamtes Essen, Heike Sennewald. Um an ihre Ware zu kommen, brächen die Empfänger der Drogen häufig bei den Großhändlern ein. Sie verwies auf den Fund von rund 190 Kilo Kokain Ende 2017 bei einem Obstimporteur in Duisburg. Die Drogen lagen damals ebenfalls in Bananenkisten aus Südamerika. In Deutschland wurden in diesem Jahr bereits mehr als zehn Tonnen Kokain sichergestellt, hatte das Bundeskriminalamt (BKA) in der vergangenen Woche dem Norddeutschen Rundfunk mitgeteilt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen