St. Martin in Selm, Bork und Cappenberg: Alle Infos zu den Umzügen

Martinszüge

Kinder mit bunten Laternen ziehen im November wieder durch Selm, Bork und Cappenberg, um das Martinsfest zu feiern. Wann und wo welcher Zug stattfindet, haben wir hier zusammengefasst.

Selm, Bork, Cappenberg

, 29.10.2019, 12:02 Uhr / Lesedauer: 2 min
St. Martin in Selm, Bork und Cappenberg: Alle Infos zu den Umzügen

Beim Martinszug der IGBCE in Selm zogen viele Kinder und Eltern mit bunten Laternen durch den Ort. © Jürgen Weitzel

Selm:

Tradition hat auch der Martinsumzug der IGBCE Selm/Bork, der auch in diesem Jahr viele Kinder und ihre Laternen durch Selm führen wird.

Wann ist der Zug? Am Samstag, 9. November, um 17 Uhr

Wo geht es her? Los geht es vom Bürgerhaus Richtung Botzlarstraße, Schulstraße, Lange Straße, Kurze Straße, An der Langen Hecke, Sandforter Weg, Kiefernstraße, Steinstraße, Botzlarstraße zurück zum Willy-Brandt-Platz.

Infos zu den Martinstüten: Die Martinstüten kosten 4 Euro. Noch bis zum 8. November können Gutscheine gekauft werden. Und zwar bei der Lottoannahmestelle Wisse (Kreissstraße 41), der Bäckerei Braune (Ludgeristraße 101), im Geschäft Spielen und Träumen (Südkirchner Straße 1) und bei der Postfiliale (Willy-Brandt-Platz 5). Es gibt aber auch eine Abendkasse, an der die Gutscheine für 4,50 erhältlich sind.

Was ist sonst noch wichtig? Nach dem Zug gibt es Bratwurst, Glühwein und für die Kinder heißen Kakao.

Bork:

Bei der Martinsgesellschaft in Bork laufen die Vorbereitungen bereits seit September. Über 50 Helferinnen und Helfer sind unter anderem von Haus zu Haus gegangen, um Spenden für die Martinstüte zu sammeln. „So soll die Grundidee des Heiligen Martin – mit demjenigen zu teilen, der weniger hat – lebendig bleiben“, schreibt die Martinsgesellschaft in ihrer Ankündigung.

  • Wann ist der Zug? Am Sonntag, 10. November, um 17.15 Uhr
  • Wo geht es her? Der Zug nimmt den bekannten Verlauf: Abmarsch ist um 17.15 vom Schulhof des Förderzentrums Nord (ehemalige Hauptschule). Dann geht es über die Waltroper Straße, die Hauptstraße, durchs Nierfeld, den Wienacker und die Kettelerstraße zurück auf die Waltroper Straße zum Schulhof. Die Martinsgesellschaft bittet die Anwohner freundlich, zu einem schönen Umzug einen kleinen Beitrag zu leisten und ihre Häuser, Fenster und Gärten festlich zu schmücken und zu beleuchten.
  • Infos zu den Martinstüten: Erst nach der „Ansprache“ von St. Martin – gegen 18 Uhr – werden die Tüten ausgegeben. Wer noch spenden möchte, kann dies in der Postfiliale/Claudias Lädchen (Hauptstraße), in der Trinkhalle Skusa (Hauptstraße) oder im Lebensmittelgeschäft vom Hofe (Luisenstraße), tun: Dort gibt es die Bons für die Martinstüten. Und zwar vom 6. November bis zum 8. November.
  • Was ist sonst noch wichtig? In diesem Jahr werden wieder die Bergkapelle Dortmund, das Selmer Blasorchester und der MGV Union Bork den Zug musikalisch begleiten.

St. Martin in Selm, Bork und Cappenberg: Alle Infos zu den Umzügen

Viele Besucher waren 2018 zum Martinszug nach Bork gekommen. © Jürgen Weitzel

Cappenberg:

Zum 73. Mal führt der Martinszug in diesem Jahr durch Cappenberg.

„Es gibt einige Cappenberger, die den Umzug schon als Kind, dann als Eltern und jetzt als Großeltern erlebt haben und auch heute noch mit Begeisterung dabei sind“, schreibt der Heimatverein Cappenberg in einer Ankündigung.

  • Wann ist der Zug? Am Montag, 11. November, um 17.30 Uhr.
  • Wo geht es her? Startpunkt ist wie in jedem Jahr auf dem Parkplatz am Wald an der Borker Straße, gegenüber der Villa Janssen. Von der Borker Straße geht es dann über die Freiherr-vom-Stein-Straße, über die Straße Am Stierksken, den Gerta-Overbeck-Weg, dann links zur Feuerwehr, über die Rosenstraße, die Bischof-Vieter-Straße, dann rechts durch den Wald über den Buschkamp zur Grundschule Cappenberg. „Wir würden uns sehr freuen, wenn die Anlieger des Martinsumzuges ihr Anwesen mit Fackeln oder Kerzen schmücken würden“, schreibt der Heimatverein.
  • Infos zu den Martinstüten: Vor der Grundschule werden die Martinstüten ausgegeben. Wer noch keine Wertmarken für die Tüten hat (diese kosten 3 Euro), kann diese vom 31. Oktober bis zum 8. November im Dorfladen von Andreas Kurze, Rosenstraße 16, erhalten.
  • Was ist sonst noch wichtig? Musik gibt es von den Turmbläsern Davensberg. Nach dem Umzug besteht Gelegenheit, auf dem Schulhof bei Glühwein (aus Umweltschutzgründen möglichst eigenen Becher mitbringen) zu einem Gedankenaustausch unter Cappenbergern, Gästen und Heimatfreunden. „Auch in diesem Jahr wollen wir auf dem Schulhof Würstchen grillen, um mit etwas herzhaftem im Magen noch ein wenig länger verweilen zu können“, so der Heimatverein.

St. Martin in Selm, Bork und Cappenberg: Alle Infos zu den Umzügen

Ein Bild vom Umzug in Cappenberg aus dem vergangenen Jahr. © Günther Goldstein

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Mit vielen Fotos

Prinzenproklamation: Selmer KG feiert ihre neuen Regenten Michael I. und Maja I.

Hellweger Anzeiger Viele Fotos

Proklamation: Selmer Kinderprinzenpaar Fabio und Marie führen den Selmer Kinderkarneval an

Hellweger Anzeiger Karneval in Selm

Karneval in Selm: Maja und Michael Werlich führen die Selmer Narren durch die Session