Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der AOK-Firmenlauf im Kreis Unna ist für Hunderte von Betrieben ein Fixpunkt im Jahreskalender. Wir geben die Antworten auf die wichtigsten Fragen - und verraten, warum sich Mitlaufen gleich doppelt lohnt.

Kreis Unna

, 14.03.2019 / Lesedauer: 4 min

Wann ist der Firmenlauf in diesem Jahr?

Der Startschuss zum 15. AOK-Firmenlauf fällt am Donnerstag, 16. Mai, um 19 Uhr auf dem Rathausplatz in Unna. Die Ecke zur Bahnhofstraße ist Start und Ziel zugleich.

? Wer kann beim Firmenlauf mitmachen?

Jeder Betrieb aus dem Kreis Unna und der Region, der mindestens zwei Läufer auf die Strecke bringt. Im vergangenen Jahr waren rund 5000 Aktive aus über 330 Firmen dabei. Zum Vergleich: Am ersten Firmenlauf vor 15 Jahren nahmen 950 Starter aus 86 Betrieben teil.

? Wie lang ist die Strecke?

Wer schon einmal mitgelaufen ist, kennt die Distanz: Über 5,5 Kilometer verläuft die Strecke ausgehend von der Fußgängerzone in den Bornekamp durch Unna-Süd und wieder zurück in die Innenstadt. Der Verlauf bleibt auch in diesem Jahr unverändert. Die Länge gilt als ideal auch für ungeübte beziehungsweise weniger trainierte Teilnehmer. Zumal keine Zeitmessung erfolgt, sondern allein der Spaß an der gemeinsamen Bewegung zählt.

Warum sich das Mitmachen beim Firmenlauf gleich doppelt lohnt

Beste Stimmung beim Firmenlauf 2018 in Unna. © Drawe

? Muss man joggen oder darf man auch walken?

Walker sind willkommen, werden aber gebeten, sich zum Start auf dem Rathausplatz am Ende des Feldes zu positionieren. Die beim Nordic Walking üblichen Laufstöcke sind allerdings nicht zugelassen – aus Sicherheitsgründen, weil sie in der Vergangenheit zu Stürzen auf der Strecke geführt haben.

? Warum sollte man beim Firmenlauf unbedingt dabei sein?

Zwei gute Gründe sind Gesundheit und Geselligkeit. Wie wichtig Bewegung an der frischen Luft ist, ist allgemein bekannt. Und aktuelle Zahlen des Robert-Koch-Instituts zeigen, wie nötig viele Menschen mehr Bewegung haben. Demnach sind heute 62 Prozent der Männer und 47 Prozent der Frauen übergewichtig. Fast jeder fünfte Erwachsene ist inzwischen adipös. Und: „Mit den Kolleginnen und Kollegen gemeinsam zu laufen macht Spaß und sorgt für ein gesundes Betriebsklima“, sagt Axel Speckenwirth, Leiter Kundenberatung bei der Krankenkasse AOK in Unna.

Warum sich das Mitmachen beim Firmenlauf gleich doppelt lohnt

In vielen Betrieben ist der Firmenlauf mittlerweile ein Höhepunkt des Jahres. Manche Teilnehmer gehen sogar verkleidet an den Start. © Drawe

? Wie kann man sich auf den Firmenlauf vorbereiten?

Das entscheidet natürlich jeder für sich, doch die Laufsportfreunde Unna machen allen Laufanfängern ein Angebot zum gemeinsamen „Warmlaufen“. Am 2. April beginnt ein kostenloses Training im Unnaer Bornekamp. Bis zum 14. Mai treffen sich die Teilnehmer dienstags und donnerstags um 18.15 Uhr am ersten Teich. Einzige Voraussetzung: Man muss sich vorher anmelden.

? Welches Programm gibt es rund um den Firmenlauf?

Auf dem Rathausplatz ist nicht nur der Start- und Zielbereich, sondern auch der Aufenthaltsbereich vor und nach dem Lauf. An fünf Bierwagen gibt es Getränke, beim Caterer Bratwurst und vegetarische Snacks, und ab 20 Uhr eine „After-Run-Party“ mit DJ-Sounds an der Bühne. „Berühmt“ ist der Firmenlauf zudem für die fantastische Stimmung entlang der Strecke. Hierfür sorgen Musikgruppen genauso wie die Anwohner, die die Läufer lautstark anfeuern.

Warum sich das Mitmachen beim Firmenlauf gleich doppelt lohnt

Tolle Unterstützung an der Strecke beim Firmenlauf 2018 in Unna. © Raulf

? Wer organisiert den Firmenlauf?

Weil der Firmenlauf über die Jahre immer größer geworden ist, holte sich die Krankenkasse AOK 2018 mit der Athletikschule „Upletics“ erstmals Verstärkung ins Boot, die nun offiziell als Veranstalter fungiert. Als ein Ziel für die Zukunft formuliert Geschäftsführer Marcus Hoselmann, die teilnehmenden Unternehmen möglichst nachhaltig für Gesundheitsförderung im Sinne von Betriebssportangeboten zu gewinnen. Außerdem will „Upletics“ den Sponsorenpool erweitern, um die Veranstaltung finanziell langfristig abzusichern.

? Was ist mit der Sicherheit?

Die behördlichen Auflagen bei öffentlichen Veranstaltungen sind in den vergangenen Jahren gewachsen, da macht auch der Firmenlauf keine Ausnahme. Neben einem Sicherheitsdienst wird es Terrorsperren rund ums Rathaus und in der Fußgängerzone geben, wie man sie inzwischen von Weihnachtsmärkten kennt.

? Wo kann man sich anmelden?

Die Anmeldung ist ab sofort und bis zum 2. Mai möglich auf der Webseite des Firmenlaufes. Es besteht außerdem die Option von Nachmeldungen an den Abholtagen der Startunterlagen sowie am Veranstaltungstag. Die Startgebühr beträgt neun Euro. Teilnehmer leisten damit nicht nur einen Beitrag zur Finanzierung der Veranstaltung, sondern unterstützen auch einen guten Zweck. Denn ein Teil des Geldes fließt in karitative Projekte vor Ort.

Lesen Sie jetzt