Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Über 1000 Arbeitslose weniger im Kreis Unna als im Dezember 2017

Arbeitsmarkt

Das neue Jahr beginnt mit einem Tiefstand bei der Arbeitslosenquote. Die lag im Wintermonat Dezember kreisweit unverändert bei 6,7 Prozent. Vor allem für Langzeitarbeitslose war es ein guter Monat.

Kreis Unna

, 04.01.2019
Über 1000 Arbeitslose weniger im Kreis Unna als im Dezember 2017

© picture alliance / dpa

Offenbar konnten viele vom Weihnachtsgeschäft profitieren, jedenfalls sank die Zahl der Arbeitslosen im SGB II („Hartz IV“) um 124 gegenüber dem November – und sogar um 811 im Vergleich zum Dezember 2017.

Die Zahl der Arbeitslosengeld-I-Empfänger legte hingegen leicht zu, sodass sich der Stand unterm Strich kaum veränderte. Insgesamt zählte die für den Kreis Unna zuständige Arbeitsagentur Hamm im Dezember 14.156 Arbeitslose, exakt einen weniger als im November, aber satte 1008 weniger als im Dezember 2017.

Ungebrochen starke Nachfrage

Damit endete ein weiteres Jahr des Aufschwungs auf dem heimischen Arbeitsmarkt, und die Vorzeichen für das neue Jahr stehen gut. Agenturchef Thomas Helm erwartet zwar für Januar und Februar einen saisonbedingten leichten Anstieg der Arbeitslosigkeit, danach aber eine Fortsetzung der positiven Entwicklung. Grund dafür ist die ungebrochen starke Wirtschaft und die dementsprechend starke Nachfrage nach Arbeitskräften. Helm betont, dass zuletzt Jüngere wie Ältere, Ausländer oder auch Schwerbehinderte „vom überaus großen Jobangebot profitieren“ konnten.

Rekord bei Beschäftigung

Als weiteres Indiz für die gute wirtschaftliche Lage im Kreis Unna wertet der Agenturchef die aktuellsten Beschäftigungszahlen: Mit 188.602 sind 5211 mehr sozialversicherungspflichtig beschäftigt als noch vor einem Jahr. Schon damals war die Zahl als Rekord bezeichnet worden.

Risiko Teilhabe-Stellen

Abzuwarten bleibt freilich, wie sich das Auslaufen eines erfolgreichen Beschäftigungsprogramms für ehemals Langzeitarbeitslose („Soziale Teilhabe“) auswirkt, in dem bis Ende Dezember noch einige hundert Plätze besetzt waren.

Lesen Sie jetzt