Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Patient schießt im Josefs-Hospital auf Chefarzt

Mediziner schwer verletzt

Großeinsatz am Dienstagmittag am St.-Josefs-Hospital in Hörde: Ein Mann schoss einem Chefarzt des Krankenhauses mit einer Pistole in den Bauch. Der Mediziner wurde sofort notoperiert und schwebte amn Abend noch in Lebensgefahr. Der Täter wurde tot aufgefunden.

Dortmund

26.06.2018
Patient schießt im Josefs-Hospital auf Chefarzt

Schwerbewaffnete Polizisten sicherten gestern den Eingang des Josefs-Hospitals.Schaper © © Schaper

Ein Dutzend Streifenwagen säumte kurz nach der Tat die Wilhelm-Schmidt-Straße in Hörde. Beamte mit Maschinenpistolen sicherten den Eingang des St.-Josefs-Hospitals. Im Krankenhaus suchten die schwer bewaffneten Polizisten stundenlang nach dem Täter. Eine Schusswaffe, bei der es sich offenbar um die Tatwaffe handelt, wurde laut Polizeisprecher Kim Ben Freigang im Hospital gefunden.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden