Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Müllentsorgung im Alleingang

dzAlltagshelden im Kreis Unna erzählen aus ihrem Berufsalltag

Peter Reimer hat als Müllmann ganz natürliche Feinde – wie zum Beispiel parkende Autos oder sich beschwerende Autofahrer. Er hat aber auch viele Freunde.

Kreis Unna

, 06.08.2018

Als Peter Reimer einen kleinen Joystick bedient, der sich links neben einem übergroßen Lenkrad befindet, ruckelt es in dem Müllwagen ordentlich. Reimer steuert mit dem Stick einen Greifarm, der an der rechten Seite des Müllwagens befestigt ist. Er hebt damit zwei Mülltonnen zu einer Öffnung und schon verschwindet der Inhalt im Bauch des Wagens. So schnappt Reimer sich Tonne nach Tonne von der Straße. Sein Blick wandert dabei immer wieder von einem kleinen Bildschirm, auf dem er sehen kann, was sich vor dem Greifarm befindet, aus dem Fenster heraus. Für die Bedienung brauche man viel Fingerspitzengefühl, erklärt Reimer. „Es ist wie beim Spielen von Instrumenten. Das Auge sieht die Noten und die Finger wissen, was sie machen müssen.“

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden