Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mit dem alten Jagdgewehr zur Lüner Polizeiwache

Waffen-Amnestie

Bei unerlaubtem Waffenbesitz drohen Haftstrafen. Noch gibt es aber eine Waffen-Amnestie. Wer sich entschließt, seine Waffe bei der Polizei abzugeben, kann das straffrei tun. So wie Ingo S.

Lünen

, 25.06.2018
Mit dem alten Jagdgewehr zur Lüner Polizeiwache

Polizeikommissar Kevin Wieczorek guckt genau nach, ob an dem Gewehr noch Nummern oder Daten zu erkennen sind. © Fröhling

Auf dem Weg durch die Lüner Innenstadt fällt Ingo S. nicht auf. Auch nicht dem blaugelben Polizeiwagen, der direkt an ihm vorbeirauscht. Trotz seiner blauen Sporttasche und dem länglichen Etwas, das da, eingewickelt in ein altes Saunahandtuch, herausragt. Was außer S. niemand weiß: Er spaziert gerade mit einem alten Jagdgewehr durch die Innenstadt. In guter Absicht allerdings. Er will es abgeben, bei der Polizei, ganz legal.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden