Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

In der A2-Baustelle wird‘s am Wochenende eng

Brückenneubau

In der Nacht von Freitag auf Samstag wird‘s in der A2-Baustelle eng: Die neue Brücke „Sesekebach“ erhält ihre Stahlträger, der Verkehr kann deshalb teilweise sogar nur ein- statt dreispurig fließen.

Bergkamen, Kamen

25.07.2018
In der A2-Baustelle wird‘s am Wochenende eng

Die Baustelle an der A2-Brücke „Sesekebach“ aus der Luft betrachtet: Am Wochenende wird‘s an dieser Stelle ziemlich eng. © www.blossey.eu

An diesem Wochenende erhält die neue A2-Brücke „Sesekebach“ ihre Stahlträger. Deshalb wird es in der Baustelle zwischen den Anschlussstellen Kamen/Bergkamen und Dortmund-Lanstrop eng. Wie der Landesbetrieb Straßenbau mitteilt, wird ab Freitagabend, 27. Juli, von 19 Uhr bis circa 9 Uhr am nächsten Morgen in beide Fahrtrichtung die dritte Fahrspur für den Verkehr gesperrt. In Fahrtrichtung Hannover wird ab schätzungsweise 21 Uhr desselben Abends eine weitere Fahrspur gesperrt, sodass der Verkehr bis Samstagmorgen nur noch einspurig durch die Baustelle geführt werden kann. Mit Rücksicht auf das erhöhte Verkehrsaufkommen unter der Woche könne der Landesbetrieb derlei Maßnahmen nur am Wochenende durchführen, heißt es dazu in einer Mitteilung.

Die Brücke „Sesekebach“ ist eine von zwei Autobahnbrücken der A2, die zwischen den Anschlussstellen Kamen/Bergkamen und Dortmund-Lanstrop erneuert werden. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende 2019, insgesamt investiert das Land in den Neubau der beiden Brücken 14 Millionen Euro aus Bundesmitteln.

Schlagworte: