Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Feste Kleiderordnungen gibt es in den Betrieben des Kreises kaum

dzKurzarm statt hochgekrempelt

Auch Bankmitarbeiter können an heißen Tagen mal auf Krawatte und Sakko verzichten. Viele glauben zwar, dass sich Banker festen Kleiderregeln unterwerfen müssen. Doch der Schein trügt.

Kreis Unna

, 17.07.2018

Banker müssen immer fein herausgeputzt sein und auch bei hohen Temperaturen unter ihrem Jackett schwitzen – könnte man meinen. Ein Muss ist das nämlich nicht. Eine feste, schriftliche Kleiderordnung gibt es nämlich in den seltensten Fällen – nicht einmal bei der Sparkasse. „Ich sitze hier gerade in einem Kurzarmhemd“, erzählt Andreas Schlüter, Pressesprecher der Sparkasse Unna-Kamen, an einem heißen Tag. „Eine 100-prozentige Kleiderordnung gibt es nicht“, erklärt er. Dennoch: Die Kunden haben eine gewisse Erwartung an Banker und die wollen erfüllt werden. Dass die Bankangestellten also mit schickem Kostüm bzw. Anzug in der Empfangshalle stehen, könnte man als ungeschriebenes Gesetz bezeichnen. Dennoch gibt es Lockerungen. „Bei sehr warmem Temperaturen verzichten einige auf Krawatte und Sakko verzichten“, sagt Schlüter. Es gebe Lockerungen und „bevor ich ein langärmliges Hemd anziehe und es hochkrempeln muss, ziehe ich ein Kurzarmhemd an“, sagt Schlüter. Zudem gebe es natürlich Unterschiede zwischen Angestellten, die Kundenkontakt haben und jene, die keinen haben. Seit den 34 Jahren in denen er bei der Sparkasse tätig ist, sei die Regelung so gewesen. Ob sich der Dresscode in Zukunft lockern könnte, kann Schlüter nicht sagen, aber es gibt eine Sparkasse, die es ausprobiert. „Die Hamburger Sparkasse hat sich smart casual auf die Fahnen geschrieben. Man weiß nicht, wohin es geht“, sagt Schlüter.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 30 Tage lang www.hellwegeranzeiger.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt