Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Potenziell krebserregend soll der Wirkstoff Valsartan sein, der auch in vielen Bluthochdruckmitteln enthalten ist. Der Vorsitzende des Ärztevereins Unna, Dr. Marcus Dormann, beruhigt Patienten.

von Bettina Hesse

Unna

, 12.08.2018

Anfang Juli wurde bekannt, dass viele Bluthochdruckmittel, die auf dem Wirkstoff Valsartan basieren, mit einem potenziell krebserregenden Stoff verunreinigt sind. Aufsichtsbehörden in Europa ordneten daraufhin einen Vertriebsstopp und vorsorglichen Rückruf für viele dieser Präparate an. Noch ist das Ausmaß des Skandals allerdings nicht abzusehen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden