Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der Schlüssel zum Fachkräftemangel ist Qualifizierung

dzBeschäftigung im Kreis Unna boomt

Die Beschäftigungszahlen sind gut, im Vergleich zum Vorjahr sind sie um 5500 gestiegen. Das klingt nach Hochkonjunktur, der größte Fehler wäre jetzt, sich auf den Zahlen auszuruhen.

Kreis Unna

, 24.07.2018

Wenn es darum geht, die Entwicklung der Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Kreis Unna zu präsentieren, könnte man meinen, dass den Beteiligten in Personen von Michael Makiolla, Thomas Helm und Michael Dannebom so langsam die Superlative ausgehen. Denn auch in diesem Jahr können Landrat, Chef der Agentur für Arbeit Hamm und Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung für den Kreis Unna äußerst erfreuliche Statistiken präsentieren. Es gibt 5529 mehr sozialversicherungspflichtig Beschäftigte im Kreis Unna als noch im Vorjahr, die Arbeitslosigkeit sank um 10,49 Prozent auf eine Quote von aktuell 7,1 Prozent.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden