Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der Kreis dreht das Personalrad

Kreisverwaltung

An fünf Leitungsstellen ändert sich die Personalzuordnung innerhalb der Kreisverwaltung. Jetzt haben Landrat Michael Makiolla und Kreisdirektor Mike-Sebastian Janke die „Neuen“ vorgestellt.

Kreis Unna

, 02.01.2019
Der Kreis dreht das Personalrad

Bekannte Gesichter in neuen Positionen: Vordere Reihe: Ferdinand Adam, Sengül Ersan, Katja Schuon, Sandra Waßen und Peter Driesch (v.l.) freuen sich mit Landrat Michael Makiolla (l.) und Kreisdirektor Mike-Sebastian Janke auf neue Aufgaben.

Gleich fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung übernehmen neue Führungsaufgaben im Steuerungsdienst, im Fachbereich Umwelt und Natur, im Fachbereich Öffentliche Sicherheit und Ordnung sowie in der Stabsstelle Landrat, Kreistag, Gleichstellung.

Ferdinand Adam

Adam war seit 2015 Leiter des Fachbereichs Öffentliche Sicherheit und Ordnung. Er übernimmt zum 1. März die Leitung des Steuerungsdienstes als Nachfolger von Heinz Appel. Adam startete seine Laufbahn bei der Kreisverwaltung bereits 1983. Seine Stationen waren dabei unter anderem das damalige Hauptamt, der Bevölkerungsschutz und das Controlling. Im Steuerungsdienst war Adam bereits von 2006 bis 2015 als Leiter eines Sachgebietes und stellvertretender Fachdienstleiter.

Peter Driesch

Driesch übernimmt die Leitung des Fachbereichs Natur und Umwelt. Er tritt damit die Nachfolge von Ludwig Holzbeck an, der Dr. Detlef Timpe als Dezernent gefolgt war. Driesch kam 1997 als Leiter der Unteren Landschaftschutzbehörde zur Kreisverwaltung. Nach einer vierjährigen Zwischenstation als Dezernent bei der Bezirksregierung Arnsberg, kehrte er 2016 zum Kreis zurück und übernahm erneut die Leitung der (inzwischen umbenannten) Unteren Naturschutzbehörde.

Sengül Ersan

Ersan leitet ab Januar die Stabsstelle Landrat, Kreistag, Gleichstellung. Die Juristin ist seit 2009 bei der Kreisverwaltung. Sie arbeitete zunächst in der Stabsstelle Rechtsangelegenheiten und war dann mehrere Jahre als Gleichstellungsbeauftragte der Kreisverwaltung tätig. Seit 2014 war Sengül Ersan Referentin für Angelegenheiten des Landrates und Bürgerbeauftragte.

Katja Schuon

Schuon wird neue Leiterin des Fachbereichs Familie und Jugend, der unter anderem als Jugendamt für Bönen, Fröndenberg und Holzwickede agiert. Die gebürtige Schwerterin ist seit mehr als 25 Jahren beim Kreis beschäftigt. Stationen waren dabei die Ausländerbehörde und der Presse- und Sitzungsdienst. Zuletzt hatte sie vier Jahre das Landrats- und Kreistagsbüro geleitet.

Sandra Waßen

Waßen kennt – wie viele ihrer Kolleginnen und Kollegen, die nun neue Stellen bekommen – bereits viele Facetten der Kreisverwaltung und wird nun Leiterin des Fachbereichs Öffentliche Sicherheit und Ordnung. Seit 1987 im Haus tätig, arbeitete sie nach der Ausbildung in der Ausländerbehörde, war stellvertretende Pressesprecherin, später dann Ausbildungsleiterin und schließlich Leiterin des Landratsbüros, ehe sie als erste Verwaltungsfrau einen Fachbereich – Familie und Jugend – in der Kreisverwaltung übernahm.

Lesen Sie jetzt