Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der Hochschultag im Kreis Unna soll informieren – und anlocken

dzHochschultag in der Stadthalle Kamen

Beim Hochschultag des Kreises Unna hatten Schüler die Qual der Wahl. 15 Hochschulen, 32 Stände und 50 Workshops erwarteten die jungen Leute. Neben den altbekannten Arbeitgebern wie Polizei, Bundeswehr und Co. gab es am Mittwoch aber auch einiges zu entdecken, das die Schüler vielleicht noch nicht kannten. Zum Beispiel das Start-Up „Funny Money“.

von Claudia Pott

Kreis Unna

, 11.07.2018

„Wir haben vielleicht nicht 20 Personen überzeugt, aber wir haben Interesse geweckt und sind zur Option geworden.“ Anna Hürten von der katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen stellt beim Hochschultag des Kreises Unna den Studiengang Soziale Arbeit vor. Der Stand der kirchlichen Hochschule ist einer von insgesamt 32 Ständen. Neben großen Universitäten und bekannten Arbeitgebern – beispielsweise die Polizei und die Bundeswehr – waren, wie die katholische Hochschule, auch kleinere dabei. Erstmals waren auch private Hochschulen vor Ort.Zum Beispiel der Hochschulcampus Unna. Er vereint zwei Hochschulen unter einem Dach, die Studienangebote aus den Bereichen Management, Gesundheit und Sport anbieten. „Es ist eine semivirtuelle Universität“, erklärt Karina Hein, Vertreterin der Uni. Die Studierenden würden drei Tage der Woche in der Uni lernen und zwei Tage Zuhause. „Die meisten kennen nur große Universitäten wie die TU Dortmund oder die Ruhruniversität“, sagt Hein. In der Kamener Stadthalle können Schüler auch unbekanntere Hochschulen entdecken und lernen Studiengänge kennen, auf die sie sonst vielleicht nie gestoßen wären. „Es ist schwierig, sich selbst zu informieren“, sagt Hürten. Bei einer solchen Veranstaltung sei die Schwelle niedriger Sie könne den Schülern auf verständliche Weise erklären, worum es bei dem Studiengang geht..

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot der
Hellweger Anzeiger.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden