Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Das Beraterteam der Wirtschaftsförderung für den Kreis Unna wächst

Unterstützung für Unnas Betriebe

Die WFG für den Kreis Unna baut die Innovationsberatung für Unternehmen aus. Vor allem kleinere und mittelständige Unternehmen sollen profitieren.

Kreis Unna

14.07.2018
Das Beraterteam der Wirtschaftsförderung für den Kreis Unna wächst

Sie beraten Unternehmen zum Thema Innovation: Isabel Stasinski und Anica Althoff (v.l.).WFG

Kreis Unna. Digitalisierung, Automatisierung, neue Produktions- und Arbeitstechniken sowie Ressourceneffizienz: Um vor allem kleinen und mittleren Betrieben aus dem Kreis Unna dabei zu helfen, aus Herausforderungen neue Marktchancen zu generieren, baut die Wirtschaftsförderung für den Kreis Unna mbH (WFG) die Innovationsberatung als Teil des Unternehmensservice deutlich aus. Das teilte die WFG in einer Pressemitteilung mit. Neben Ansgar Burchard, der Unternehmen vor allem als Experte in Sachen Finanzierung und Förderung zur Verfügung steht, verstärken Anica Althoff und Isabel Stasinski ab sofort den Bereich Innovation.

„Mit der Ausweitung des Beratungsangebotes wollen wir die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen in den zehn Städten und Gemeinden verbessern und diese auf die Herausforderungen der Digitalisierung vorbereiten. Somit wollen wir den Wirtschafts- und Innovationsstandort nachhaltig stärken“, erklärt WFG-Geschäftsführer Dr. Michael Dannebom. Das Innovations-Team wird Unternehmen weiterhin bei der Suche nach dem passenden Förderprogramm beraten, bei der Zusammenstellung der Antragsunterlagen und bei der Beantragung der Förderung behilflich sein.

Kontakt zu Experten

Darüber hinaus unterstützen die Innovationsberater die Betriebe dabei, die passenden Entwicklungspartner aus Wirtschaft und Wissenschaft zu finden. Sie stellen bei Bedarf den Kontakt zu Experten her. Auch werden sie Branchennetzwerke aufbauen und fördern, neue Veranstaltungsformate zu Zukunftsthemen anbieten und Unternehmen bei innovativen Fragestellungen beraten. Bei der Anmeldung von Schutzrechten und Verwertungen von Erfindungen sind die Innovationsberater der WFG ebenfalls die richtigen Ansprechpartner.

Anica Althoff dürfte vielen Unternehmensvertretern aus dem Kreis bereits bekannt sein. Die 36-Jährige ist seit neun Jahren bei der WFG Kreis Unna beschäftigt und kümmerte sich bisher um den Bereich Präventive Fachkräftesicherung für naturwissenschaftlich-technische Branchen. Die 31-jährige Isabel Stasinski verstärkt seit Juli das Team der WFG. Die studierte Raumplanerin war bisher bei der Wirtschaftsförderungsgesell-schaft des Kreises Borken tätig.