Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bürokratie sorgt für Wirbel um Übernachtungen in Kitas

Von Kevin KohuesKreis Unna. Für viele Kinder ist es der Höhepunkt zum Ende der Kindergartenzeit. Bevor es im Sommer in die Schule geht, dürfen die „Großen“ einmal in der Kita übernachten. Doch das große Abenteuer fällt in diesem Jahr mancherorts aus. Ein Erlass des Landesbauministeriums sorgt seit einigen Wochen für Verunsicherung bei Erzieherinnen, Eltern, Kita-Trägern und Kommunen.

18.06.2018
Bürokratie sorgt für Wirbel um Übernachtungen in Kitas

Eine Übernachtung in der Kita ist für viele Kinder der krönende Abschluss ihrer Kindergartenzeit. Ein Erlass des Landesbauministeriums sorgt derzeit für viel Wirbel – in den Einrichtungen, bei den Trägern und Kommunen. Demnach muss die Übernachtung in der Baugenehmigung enthalten sein. Foto: dpa © picture alliance / dpa

Demnach liegt eine „genehmigungspflichtige Nutzungsänderung“ vor, wenn die bisher für die Kita erteilte Baugenehmigung das Übernachten nicht ausdrücklich einschließt.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden