Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Wie Bürger kommentieren, wofür die Stadt Steuergeld ausgeben will

Ein Bündel 500-Euro-Geldscheine: Die Stadt Kamen gibt im laufenden Haushalt rund 125 Millionen Euro aus. © picture alliance / Jens Kalaene/

Wie Bürger kommentieren, wofür die Stadt Steuergeld ausgeben will

Vorschlagsfrist für Bürgerhaushalt endet

Wofür soll die Stadt Kamen das Steuergeld ausgeben? Auf einer Online-Plattform zum sogenannten Bürgerhaushalt sind Vorschläge und Kommentare in zweistelliger Anzahl eingegangen, zum Beispiel zur Sanierung von Straßen. Die Frist zur Einreichung von Vorschlägen läuft in Kürze ab.

Kamen

, 12.07.2018

Schon kurz vor dem Ende der Vorschlagsfrist an diesem Freitag, 13. Juli, zeichnet sich eine höhere Beteiligung am Bürgerhaushalt ab als im Vorjahr. Wer sich auf der Online-Plattform bhh.kamen.deeinloggt, muss nicht lange nach eingegangenen Kommentaren suchen. Das war bei der Premiere des Bürgerhaushalts 2017 anders, als nur fünf Vorschläge von zwei Verfassern eingingen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot der
Hellweger Anzeiger.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden