Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Im Urlaub erreichte Familie Schaake die Nachricht, dass ihre Kaninchen in Kamen auf grausame Weise getötet wurden. Die Polizei sucht nach Zeugen. Die Tat weckt Erinnerungen an ähnliche Fälle im Jahr 2013.

Kamen

, 06.08.2018

Schnuffel und Snoopy, die zwei Kaninchen des 13-Jährigen Devin, sind tot. Weder die Hitze noch irgendeine Krankheit sind für das Ableben der Tiere verantwortlich, sondern Menschen. Als Familie Schaake im Urlaub war und das Wohl der im Vorgarten lebenden Kaninchen den Nachbarn anvertraute, schlichen sich ein oder mehrere unbekannte Täter auf das Grundstück. Diese öffneten das Kaninchengehege, nahmen die Tiere heraus, brachen einem Kaninchen das Genick und schlitzten die Kehle des anderen auf. Zudem schnitten sie die Schwänze der Tiere ab und ließen sie mitgehen.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 30 Tage lang www.hellwegeranzeiger.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt