Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Bildergalerie

So wirkt sich die Sperrung der Bahnstrecke Dortmund-Hamm auf Kamen aus

Die Bahnstrecke Dortmund-Hamm ist vom 13. Juli bis 10. September wegen Bauarbeiten gesperrt. Das betrifft auch die Bahnhöfe Kamen und Methler sowie den Bahnübergang in Südkamen.
15.07.2018
/
Die Deutsche Bahn sperrt die Bahnstrecke Dortmund-Hamm vom 14. Juli bis 10. September 2018 wegen umfangreicher Bauarbeiten. Auch an den Bahnhöfen Kamen und Methler fahren deshalb keine Züge mehr.© Borys Sarad
Der Bahnübergang Südkamener Straße wurde einen Tag vor der Bahnstreckensperrung, am 13. Juli 2018, für den Kfz-Verkehr gesperrt. Nur noch Radler und Fußgänger dürfen passieren.© Borys Sarad
Die ersten Gleisbauzüge rollen am Morgen nach dem Inkrafttreten der Streckensperrung über den Bahnübergang Südkamener Straße in Kamen. © Borys Sarad
Die ersten Gleisbauzüge rollen am Morgen nach dem Inkrafttreten der Streckensperrung über den Bahnübergang Südkamener Straße in Kamen.© Borys Sarad
Gleisbauarbeitern wie Süleyman Yeter und Mike Lödschack gehört jetzt die Bahnstrecke ganz. Auf einer Strecke von 26 Kilometern zwischen Dortmund und Hamm werden Gleise und Oberleitungen erneuert.© Borys Sarad
Gleisbauzug in Höhe des Bahnübergangs in Südkamen: Das Investitionsvolumen für den Streckenabschnitt zwischen Dortmund und Hamm beträgt in diesem Jahr mehr als 57 Millionen Euro, bis 2020 werden insgesamt 73 Millionen Euro investiert. © Borys Sarad
Schienenersatzverkehr am Samstag, 14. Juli 2018, am Bahnhof Kamen: Zwei Linien, SEV A und SEV B, fahren im 20-Minuten-Takt von Hamm nach Dortmund und umgekehrt – an den Wochenenden durchgehend, an Werktagen ab dem frühen Morgen (4 Uhr ab Hamm, 5 Uhr ab Dortmund) bis zum späten Abend (23 Uhr ab Hamm, 20.30 Uhr ab Dortmund).© Borys Sarad
Warten auf den Schienenersatzverkehr am Bahnhof Kamen: Sascha Küsters ist am Samstag, 14. Juli, mit Kindern auf dem Weg zum Maximilianpark in Hamm.© Borys Sarad
Busfahrer Harkan Üncü sorgt im Schienenersatzverkehr dafür, dass die Reisenden mit dem Bus nach Dortmund und Hamm kommen.© Borys Sarad
Auch Busfahrer Alex ist im Einsatz: Die Fahrtzeit von Kamen nach Dortmund beträgt mindestens eine halbe Stunde.© Borys Sarad
Hier kommen die Busse aus Kamen am Dortmunder Hauptbahnhof an. Die Haltestelle des Schienenersatzverkehrs liegt am Nordausgang. Rote Aufkleber in Fußstapfenform leiten Reisende aus dem Hauptbahnhof zur Bushaltestelle.© Carsten Fischer
Wie geht es aus Dortmund zurück nach Kamen? Fahrplan der Schienenersatzverkehr-Buslinie SEV A am Dortmunder Hauptbahnhof.© Carsten Fischer
Wie geht es aus Dortmund zurück nach Kamen? Fahrplan der Schienenersatzverkehr-Buslinie SEV B am Dortmunder Hauptbahnhof.© Carsten Fischer
In Höhe des Bahnübergangs Südkamen stehen am Tag vor dem Inkraftteten der Streckensperrung Bagger bereit, die sowohl auf Straßen als auch auf Schienen fahren können.© Borys Sarad
Kabel und Baumaterial liegen am Bahnübergang Südkamener Straße für die Gleisbauarbeiten bereit. Die Deutsche Bahn erneuert Teile der technischen Infrastruktur.© Borys Sarad