Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

RRX: Auf der Suche nach der neuen Mobilität

Die Zukunft des Bahnfahrens

Der RRX war lange ein Zukunftsprojekt für die neue Mobilität auf der Schiene. Die Zukunft ist nun Gegenwart. Die Bündnisgrünen machen nun den Test in Theorie und Praxis.

Kamen

, 10.02.2019 / Lesedauer: 2 min
RRX: Auf der Suche nach der neuen Mobilität

Der RRX ist unterwegs. Die Grünen fahren mit. © picture alliance/dpa

Die Bündnisgrünen gehen unter dem Motto „Die Zukunft hält schon in Kamen“ auf Spurensuche: Und zwar nach dem Rhein-Ruhr-Xpress (RRX). Seit Dezember halten die ersten RRX-Züge in Kamen. „Der RRX ist der Zug, der für eine verbesserte Nahmobilität auf der Schiene steht“, so Sprecher Andreas Dörlemann. Der Ortsverband lädt jetzt ein zu zwei Veranstaltungen rund um den RRX. Den Auftakt macht an diesem Montag ein Vortrag und Gespräch mit Thomas Ressel. Er ist Mitglied der Geschäftsleitung des Zweckverbandes Nahverkehr Westfalen Lippe (NWL). Ressel stellt das Konzept des RRX vor und informiert über die Zukunft des schienengebundenen Nahverkehrs.

Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr im Grünen Laden an der Weststraße 54a. Damit der RRX nicht nur theoretisch kennengelernt wird, fährt der Ortsverband am Samstag, 16. Februar, mit dem RRX nach Soest. Dort werden die Teilnehmer einen Stadtrundgang machen und anschließend im Lokal „Pilgrim“, Jacobistraße, einkehren. Treffpunkt für Interessierte ist um 15.30 Uhr am Bahnhof Kamen. Bei beiden Veranstaltungen sind Gäste herzlich willkommen.

Lesen Sie jetzt