Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Polizei greift wegen Verkehrschaos auf Landstraßen-Baustelle ein

dzWerver Mark

LKW steckten in einer Baustelle in Heeren fest, Autofahrer ignorierten Sperrungen: Die Polizei musste nach einem Verkehrschaos auf der Landstraße zwischen Bönen und Unna für Ordnung sorgen.

Kamen

, 16.04.2019 / Lesedauer: 2 min

Die Landstraße Werver Mark (L665) ist derzeit in Heeren-Werve in Fahrtrichtung Unna zwischen den Kreisverkehren Heerener Straße/Lenningser Straße und Südfeld/Mühlhauser Straße voll gesperrt, weil die Fahrbahn repariert wird. Weil die Einfahrt in den gesperrten Abschnitt bis zur Baustelle noch frei war, fuhren am Dienstagmorgen etliche Autos und LKW trotz Sackgassen-Schild geradewegs in die Baustelle hinein. Jedenfalls stellte die Polizei chaotische Verkehrsverhältnisse fest. „Ein LKW ist verkehrt in den Kreisel eingefahren, sodass gar nichts mehr ging, weil auch nicht gewendet werden konnte“, berichtete Polizeisprecherin Vera Howanietz und meinte damit den südlichen Kreisel Südfeld/Mühlhauser Straße.

Der Verkehrsdienst der Polizei machte sich vor Ort ein Bild von der Situation und kam zu dem Schluss, dass die Beschilderung der Baustelle verändert werden muss. Die Polizei informierte die Stadt Kamen, die umgehend reagierte und die nördliche Einfahrt in den gesperrten Abschnitt komplett schloss. „Wir haben die Stadt gebeten, dort nachzubessern“, sagte die Polizeisprecherin. Die Stadtverwaltung gab am Mittag bekannt: „In Abstimmung mit der Polizei wird der Kreisel Werver Mark kurzfristig in Fahrtrichtung Unna komplett gesperrt. Auch ein Anliegerverkehr ist dann nicht mehr möglich.“ Zur Begründung nannte die Stadt „wiederholtes Fehlverhalten von Verkehrsteilnehmern, die Sperrungen umfahren haben und teilweise in den Gegenverkehr geraten sind“.

Die Baustelle auf der Werver Mark sollte laut Ankündigung am Montag eingerichtet werden, um die Fahrbahn in Höhe des Kreisverkehrs Südfeld/Mühlhauser Straße zu reparieren. Die Baumaßnahme werde bis zum 11. Mai für Umleitungen in Heeren-Werve sorgen, wie die Stadt Kamen bereits vorige Woche mitgeteilt hatte. Die nördliche Einfahrspur in den Kreisverkehr Werver Mark/Südfeld/Mühlhauser Straße in Fahrtrichtung Unna müsse komplett gesperrt werden Die Bergstraße werde als Einbahnstraße in östliche Richtung ausgewiesen. „Die Stadt Kamen bittet Ortskundige die Bereiche zu meiden und um das Gebot der gegenseitigen Rücksichtnahme im Straßenverkehr.“

Lesen Sie jetzt

Hellweger Anzeiger Fahrbahnreparatur

Innerer Altstadtring in Kamen wegen Bauarbeiten voll gesperrt

Autofahrer müssen diese Woche eine andere Route nehmen, wenn sie die südliche Kamener Innenstadt umrunden wollen. Der Sesekedamm ist voll gesperrt. Von Carsten Fischer

Lesen Sie jetzt