Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Warum schafft es die Freiwillige Feuerwehr insbesondere nachts nicht, ihre Schutzziele zu erreichen? Wir haben ein Feuerwehrmitglied gefragt, das anonym erzählt: von fehlender Motivation und Anerkennung sowie Kameraden, die sich bei Meldungen wie „Heimrauchmelder ausgelöst“ nachts nicht aufraffen können.

Kamen

, 26.07.2018

Die Feuerwehr hat das sogenannte Schutzziel, innerhalb von acht Minuten mit mindestens neun Leuten und innerhalb von 13 Minuten mit mindestens 16 Leuten am Einsatzort zu sein. Warum klappt das nachts nur selten?

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden