Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Radfahrer bei Zusammenstoß mit Auto auf der Lünener Straße getötet

Unfalltragödie

Unfalltragödie auf der Lünener Straße in Kamen: Ein Radler (83) wird von einem Auto erfasst und tödlich verletzt. Die Hauptachse zwischen Kamen und Bergkamen ist über Stunden gesperrt.

von Carsten Fischer, Michael Neumann

Kamen

, 26.02.2019 / Lesedauer: 3 min
Radfahrer bei Zusammenstoß mit Auto auf der Lünener Straße getötet

Unfallstelle auf der Lünener Straße. © Michael Neumann

Der Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstag gegen 12 Uhr stadtauswärts auf der Kreuzung Lünener Straße/Hilsingstraße in Kamen. Nach Angaben der Polizei radelte ein 83-jähriger Kamener auf der Lünener Straße und wollte nach links in die Hilsingstraße abbiegen. Als er vom Fahrbahnrand nach links eingeschwenkt sei, sei er von dem Auto einer Unnaerin (34) erfasst worden, die geradeaus fahren wollte. „Der Radler stürzte und zog sich so schwere Verletzungen zu, dass auch die Reanimation nicht mehr erfolgreich war“, sagte Polizeisprecher Thomas Röwekamp. Der Radler starb noch an der Unfallstelle. Feuerwehr, Polizei, und Rettungsdienst waren im Einsatz. Für die Unfallaufnahme zog die Polizei einen Sachverständigen der Prüforganisation Dekra hinzu. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Erhebliche Verkehrsbehinderungen

Der Unfall löste ein Verkehrschaos aus: Die Lünener Straße, die die Kamener Innenstadt mit der A2-Anschlussstelle Kamen/Bergkamen verbindet, wurde am Mittag zunächst voll gesperrt. Die Polizei leitete den Verkehr stadtauswärts schon auf der Kreuzung Lünener Straße/Westring/Hochstraße ab. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Autofahrer sollten den Bereich weiträumig umfahren. Eine zwischenzeitliche Meldung der Polizei, dass die Sperrung halbseitig aufgehoben sei, wurde später von Polizeisprecher Röwekamp zurückgenommen. Erst gegen 16.10 Uhr, nach rund vier Stunden, konnte die Vollsperrung aufgehoben werden.

Der Verkehr stadteinwärts, aus Richtung der A2-Anschlussstelle Kamen/Bergkamen, wurde nach dem Unfall zunächst über die Hilsingstraße abgeleitet. Im weiteren Verlauf bildete sich auf der Mühlenstraße ein langer Rückstau.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Tödlicher Fahrradunfall in Kamen

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Lünener Straße in Kamen ist am Dienstag (26.2.) ein Radler (83) tödlich verletzt worden.
26.02.2019
/
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Lünener Straße in Kamen ist am Dienstag (26.2.) ein Radler (83) tödlich verletzt worden.© Michael Neumann
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Lünener Straße in Kamen ist am Dienstag (26.2.) ein Radler (83) tödlich verletzt worden.© Michael Neumann
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Lünener Straße in Kamen ist am Dienstag (26.2.) ein Radler (83) tödlich verletzt worden.© Michael Neumann
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Lünener Straße in Kamen ist am Dienstag (26.2.) ein Radler (83) tödlich verletzt worden.© Michael Neumann
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Lünener Straße in Kamen ist am Dienstag (26.2.) ein Radler (83) tödlich verletzt worden.© Michael Neumann
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Lünener Straße in Kamen ist am Dienstag (26.2.) ein Radler (83) tödlich verletzt worden.© Michael Neumann
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Lünener Straße in Kamen ist am Dienstag (26.2.) ein Radler (83) tödlich verletzt worden.© Michael Neumann
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Lünener Straße in Kamen ist am Dienstag (26.2.) ein Radler (83) tödlich verletzt worden.© Michael Neumann
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Lünener Straße in Kamen ist am Dienstag (26.2.) ein Radler (83) tödlich verletzt worden.© Michael Neumann
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Lünener Straße in Kamen ist am Dienstag (26.2.) ein Radler (83) tödlich verletzt worden.© Michael Neumann
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Lünener Straße in Kamen ist am Dienstag (26.2.) ein Radler (83) tödlich verletzt worden.© Michael Neumann
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Lünener Straße in Kamen ist am Dienstag (26.2.) ein Radler (83) tödlich verletzt worden.© Michael Neumann
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Lünener Straße in Kamen ist am Dienstag (26.2.) ein Radler (83) tödlich verletzt worden.© Michael Neumann
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Lünener Straße in Kamen ist am Dienstag (26.2.) ein Radler (83) tödlich verletzt worden.© Michael Neumann
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Lünener Straße in Kamen ist am Dienstag (26.2.) ein Radler (83) tödlich verletzt worden.© Michael Neumann
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Lünener Straße in Kamen ist am Dienstag (26.2.) ein Radler (83) tödlich verletzt worden.© Michael Neumann
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Lünener Straße in Kamen ist am Dienstag (26.2.) ein Radler (83) tödlich verletzt worden.© Michael Neumann
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Lünener Straße in Kamen ist am Dienstag (26.2.) ein Radler (83) tödlich verletzt worden.© Michael Neumann
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Lünener Straße in Kamen ist am Dienstag (26.2.) ein Radler (83) tödlich verletzt worden.© Michael Neumann
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Lünener Straße in Kamen ist am Dienstag (26.2.) ein Radler (83) tödlich verletzt worden.© Michael Neumann

Mobilie Sichtschutzwände an der Unfallstelle aufgebaut

An der Unfallstelle bot sich den Einsatzkräften ein schreckliches Bild. Ein Notfallseelsorger wurde angefordert. Mit mobilen Sichtschutzwänden wurde die Unfallstelle vor neugierigen Blicken abgeschirmt. Bei dem Getöteten handelt es sich um einen 83-jährigen Mann aus Kamen. Neben seinem lila Fahrrad lagen Gartenutensilien, ein Rechen und eine kleine Harke, die er dabei hatte. Die 34-jährige Fahrerin des Opel Corsa erlitt einen Schock und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert. Ihr Auto stand mit zersplitterter Windschutzscheibe und zerbeulter Motorhaube da.

Ausweichmöglichkeiten eingeschränkt

Die Ausweichmöglichkeiten für den Verkehr sind wegen einer Brückenbaustelle an der A2 eingeschränkt. Die Kreisstraße Am Langen Kamp, die weiter westlich von der Lünener Straße abgeht, ist derzeit wegen Abrissarbeiten voll gesperrt. Die Unfallstelle liegt auf einer Kreuzung, die als Umleitungsstrecke dient und deswegen provisorisch eine Ampel zur Verkehrsregelung bekommen hat.










































































Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt