Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

IGBCE-Funktionär Linnartz kommt zur Maifeier in Kamen

dzDGB lädt ein

Mindestlohn, Rente, Tarifflucht - das sind typische Themen für die Mai-Proteste der Gewerkschaften. Diesmal soll es am 1. Mai in Kamen vor allem um Europa gehen.

Kamen

, 12.04.2019 / Lesedauer: 2 min

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) in Kamen hat zur Teilnahme an der traditionellen Maikundgebung am 1. Mai auf dem Kamener Marktplatz aufgerufen. „Europa - jetzt aber richtig!“ lautet das Motto, zu dem ein führender Funktionär der Bergbau- und Chemiegewerkschaft (IGBCE) sprechen wird. Der 55-jährige Michael Linnartz ist seit 1998 in verschiedenen Positionen bei der IGBCE tätig und leitet seit 2011 das Ressort Grundsatzfragen beim IGBC-Vorsitzenden, derzeit Michael Vassiliadis. Linnartz absolvierte nach einer Ausbildung zum Hörgeräteakustiker ein Geschichts-, Politik und Philosophie-Studium. Anschließend arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bundestag, bevor er zur IGBCE-Hauptverwaltung wechselte.

Nach einem musikalischen Auftakt mit dem Blasorchester „Westfalen-Echo“ ab 10.30 Uhr wird die Kamener Maikundgebung am Maifeiertag um 11 Uhr eröffnet. Die DGB-Ortsvorsitzende Bärbel Filthaut will die Feier nutzen, um deutlich zu machen, was Europa für Arbeitnehmer bringt. „Wir rufen zur Teilnahme an der Europawahl am 26. Mai auf“, sagte die Gewerkschafterin. Für den 17. Mai kündigt sie einen DGB-Infostand auf dem Kamener Wochenmarkt an. Zudem plane der DGB eine Reihe von Betriebsbesichtigungen bei Unternehmen. Näheres will der Vorstand bei seiner Sitzung am 15. April besprechen (18.30 Uhr, Gaststätte Kronenstübchen).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt