Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

80 Kräfte der Feuerwehr eilen von Tatort zu Tatort, als fünf Autos und drei Kleintransporter in Flammen stehen. Der Schaden beträgt 207.000 Euro. Glücklicherweise gibt es keine Verletzten.

Kamen

, 27.12.2018

Eine neue Serie von mutwillig gelegten Autobränden weckt ungute Erinnerungen an eine Brandserie aus dem Jahr 2014, als 19 Fahrzeuge binnen weniger Tage in Flammen aufgehen. Mehrere solcher Fälle gibt es auch in der Nacht zu Donnerstag. Gleich an vier Standorten sind insgesamt etwa 80 Kräfte der Feuerwehr Kamen aktiv, um die Flammen zu bekämpfen. Auch in Werne werden zwei Fälle gemeldet. Der Gesamtschaden wird auf ca. 207.000 Euro beziffert.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 30 Tage lang www.hellwegeranzeiger.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt