Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die Täter kommen wieder: Im zweiten Anlauf Zigarettenautomaten geknackt

dzUnbekannte machen Beute

Im zweiten Anlauf haben die Täter Erfolg. Nachdem sie in der Nacht zuvor noch gescheitert sind, den Zigarettenautomaten zu knacken, machen sie nun Beute. Die Polizei sucht die Täter.

Kamen

, 15.05.2019 / Lesedauer: 3 min

Im zweiten Anlauf hatten die Täter Erfolg: Unbekannte machten sich in der Nacht zu Mittwoch erneut an dem Zigarettenautomaten „Am Koppelteich“ zu schaffen. Waren in der Nacht zuvor die zwei Tatverdächtigen noch bei dem Versuch, ihn aufzubrechen, gescheitert, vollendeten nun drei unbekannte Täter den Aufbruch, wie die Polizei am Mittwoch meldete. Mit roher Gewalt konnten sie einen Spalt aufstemmen, durch den sie in den Automaten griffen. Angaben zur Beute liegen bislang noch nicht vor. Nach Zeugenangaben sollen drei dunkel gekleidete Täter mit Kapuzen den Zigarettenautomaten aufgehebelt haben. Einer von ihnen trug zudem eine Baseballkappe, ein weiterer hatte eine schwarze Sporttasche bei sich. Sie flüchteten in den Innenhof des dortigen Pflegeheims „Haus am Koppelteich“ und waren danach verschwunden.

Im ersten Anlauf noch gescheitert

Breits in der Nacht zuvor war eine Anwohnerin auf die Täter aufmerksam geworden. Gegen 0.45 Uhr vernahm sie laut Polizei verdächtige Geräusche auf der Straße und sah aus dem Fenster. Sie habe dort zwei Personen entdeckt, die sich an dem Zigarettenautomaten zu schaffen machten. Nach einer Weile seien die Personen in Richtung Haus Koppelteich verschwunden.

„Feststellungen am Tatort haben ergeben, dass die Täter mehrfach versuchten, den Automaten aufzuhebeln, was ihnen aber nicht gelang“, so die Polizei. Sie sucht weiterhin nach den Tätern, die möglicherweise die selben sind, die einen Tag später erfolgreich waren. Einer der beiden soll einen roten Kapuzenpullover unter einer Jacke getragen haben und hatte laut Polizei einen schwarzen Rucksack dabei. Der andere sei beige gekleidet gewesen.

Arbeitsgeräte von Baustelle gestohlen

Nur wenige Stunden nach dem ersten Vorfall Am Koppelteich hatte sich eine weitere Straftat ereignet (wir berichteten). Am Dienstagmorgen zwischen 5.10 Uhr und 6.40 Uhr waren Unbekannte gewaltsam in einen Rohbau an der Wasserkurler Straße eingedrungen. Nachdem sie weitere Türen und Sicherungen aufbrachen, verschwanden sie mit mehreren Arbeitsmaschinen, Kupferrohren und Kleinmaterial.

Die Polizei fragt zu all den Taten: Wer hat Verdächtiges bemerkt? Hinweise bitte an die Polizei in Kamen unter Tel. (02307) 9213220 oder 9210.

Lesen Sie jetzt