Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Brand vorgetäuscht, Feuerwehr belogen

dzMissbrauch von Notrufen

Eine Kamenerin behauptet, dass es in ihrer Küche brennen würde, und gibt sich noch als Frau ihres Nachbarn aus. Die Polizei kommt ihr auf die Schliche. Doch vor Gericht erscheint sie nicht.

von Sylvia Mönnig

Kamen

, 08.01.2019 / Lesedauer: 2 min

Im Sommer erfolgte ein Notruf bei der Feuerwehr und eine Frau behauptete, dass es in ihrer Wohnung brennen würde. Eine Lüge. Dem Missbrauch von Notrufen sollte nun ein Verfahren vor dem Amtsgericht Kamen folgen. Der Prozess scheiterte erneut.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 3 Wochen lang www.hellwegeranzeiger.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt