Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Blitzeinschlag und Flächenbrand

Feuerwehr

Gleich zweimal musste die Freiwillige Feuerwehr Kamen am Wochenende ausrücken. Zum einen beschäftigte sie ein Blitzeinschlag in Methler, zum anderen ein Flächenbrand in Kamen-Mitte.

Kamen

22.07.2018
Blitzeinschlag und Flächenbrand

Ein Blitzeinschlag in Methler rief Samstagnacht die Feuerwehr auf den Plan (Symbolfoto). © dpa

Es blitzte und donnerte Samstagnacht über Kamen, ein Blitz schlug dabei in ein Haus an der Straße Im Winkel ein. Der Hausbesitzer rief daraufhin gegen 20 Uhr die Freiwillige Feuerwehr, die sich mit 13 Einsatzkräften in den Norden Methlers aufmachte.

Vor Ort überprüfte die Feuerwehr den entstandenen Schaden. Durch den Blitzeinschlag sind einige Dachpfannen beschädigt worden und die Sicherungen waren angeschmolzen, wie Frank Dreher, Zugführer des Löschzuges II, berichtet. Mit einer Wärmebildkamera seien anschließend weitere Kontrollen durchgeführt worden, doch „da war schon alles kalt“, sagt Dreher. Der Einsatz konnte schließlich gegen 21 Uhr beendet werden.

Zu einem weiteren Einsatz kam es in der Nacht zu Sonntag an der Konrad-Zuse-Straße. Ein Flächenbrand rief gegen 0.12 Uhr die Feuerwehr auf den Plan. Als die Einsatzkräfte eintrafen, war das Feuer allerdings bereits mangels Masse weitgehend von alleine erloschen, heißt es in einer Mitteilung der Feuerwehr. Nachdem die nur noch geringfügigen Nachlöscharbeiten beendet waren, konnte der Einsatz nach insgesamt ca. 35 Minuten beendet werden.

Lesen Sie jetzt