Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zusteller fühlt sich zu Unrecht beschuldigt

dzÄrger über Paketzustellung

Es steht Aussage gegen Aussage im Fall der Paketzustellung, die einen Holzwickeder verärgerte. Der Zusteller versichert, bei dem betreffenden Kunden geklingelt zu haben. Was dieser verneint.

Holzwickede

, 24.07.2018

Der Paketdienst dpd hat recherchiert, wie eine Paketzustellung abgelaufen ist. Wie berichtet, hatte sich ein Holzwickeder geärgert und beklagt, dass ein dpd-Zusteller nicht bei ihm geklingelt hätte, wohl aber mit seinem Fahrzeug vor dem Haus gestanden und lediglich eine Karte mit der Bitte der Paketabholung im Briefkasten hinterlassen habe. Sein Vorwurf: Der Mann habe sich ersparen wollen, das schwere Paket bis in den vierten Stock zu tragen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden