Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ursula Pardemann geht in den Vorruhestand

dz48 Jahre im Dienst der Gemeinde

Sie ist in Holzwickede aufgewachsen, zur Schule gegangen und hat ihre Ausbildung in der Verwaltung der Emschergemeinde absolviert: Nach fast einem halben Jahrhundert im Dienst der Gemeinde, wurde Ursula Pardemann am Dienstag in den Vorruhestand verabschiedet.

Holzwickede

, 24.07.2018

Mit Ursula Pardemann verabschiedet sich zum 1. August die dienstälteste Mitarbeiterin der Gemeindeverwaltung in den Vorruhestand – 48 Jahre lang war sie für die Gemeinde tätig. Am Dienstag wurde sie von Bürgermeisterin Ulrike Drossel und den Kollegen aus der Verwaltung verabschiedet. „Du hast dich über die Jahre auf der Karriereleiter Stück für Stück weiterentwickelt“, sagte Drossel über Pardemann, die im Laufe ihrer Dienstzeit alle Verwaltungsabteilungen durchlief – bis auf das Sozialamt. Besondere Freude habe ihr früher die Arbeit im Fachbereich Schule, Kultur und Sport gemacht. „Das war abwechslungsreich, man hatte viel Kontakt zu den Bürgern“, sagt Pardemann. Gerne erinnert sie sich auch an die Zusammenarbeit mit der ehemaligen Bürgermeisterin Margret Mader. Mit ihr als Vorsitzende des Kulturausschusses habe man einige Veranstaltungen auf den Weg bringen können.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden