Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

So arbeitet ein Hobby-Historiker mit historischen Dokumente aus drei Jahrhunderten

dzZeitreise auf Papier

Einer aufwendigen und mühsamen Arbeit hat sich Andreas Heidemann verschrieben: Er wertet historische Dokumente einer Hengser Bauernfamilie aus.

Holzwickede

, 10.08.2018

Familiengeschichte wird oft über Generationen von Mund zu Mund weitergegeben. Dabei verschwimmen Details, entspricht nicht immer alles den Tatsachen. Beim Blick in alte Dokumente tauchen nicht selten Widersprüche auf. Insofern historische Schriften überhaupt noch vorhanden sind und man sie lesen kann. Elke Strenge-Erbstößer hat solche Schriften, kann sie aber nicht lesen. Das übernimmt Andreas Heidemann für sie.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden