Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

In Norwegen findet Ende August die wichtigste Messe Europas im Offshore-Bereich statt. Dann wird Jens Sengotta für Montanhydraulik vor Ort sein. Im Interview erklären er und sein Chef Ralf Becker, wie wichtig das ist.

Holzwickede

, 02.08.2018

Die Offshore Northern Seas (ONS, 27. bis 30. August) im norwegischen Stavanger findet alle zwei Jahre statt und gilt für Europa als wichtigste Messe im Bereich Offshore, also für Anlagen, die sich auf offener See befinden. Darunter fallen beispielsweise Bohrinseln oder Windparks. Auch die Montanhydraulik GmbH ist in dieser Sparte aktiv, entwickelt neben Zylindern für Hubplattformen, Bohr- und Konstruktionsschiffe auch die entsprechenden Steuerungssysteme und Software. Im Interview erläutern Ralf Becker, Vorsitzender der Geschäftsführung und Vertriebsmanager Jens Sengotta, warum die Präsenz auf Messen so wichtig ist.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden