Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Märchen als Satire aufgeführt

Theater AG der Holzwickede Dudenrothschule

Der Wolf ist in die heimischen Wälder zurückgekehrt. Rotkäppchen aber hat noch niemand gesehen. Die Märchenfigur aus Kindertagen hat auf ganz andere Art neue Berühmtheit erlangt.

Holzwickede

10.07.2018
Märchen als Satire aufgeführt

Die Theater AG der Dudenrothschule bekam viel Applaus für ihre Märchenvorstellung. © privat

Im Gemeinschaftsraum der Dudenrothschule war am Montag kein Platz mehr frei. Rund 80 Zuschauer drängten sich in den Raum, um das Stück „Märchentheater“ zu sehen.

Aufgeführt wurde die Satire von der neu ins Leben gerufenen Theater-AG der Schule. Unter der Leitung von Lehrer Jan Günther probten die Schülerinnen und Schüler aus Klasse 3 und 4 das gesamte Halbjahr. Das humorvolle Stück brachte bekannte Figuren aus der Märchenwelt auf die Bühne und zeigte, wie es ihnen im 21. Jahrhundert geht.

Was macht eigentlich Aladin heute? Lebt Schneewittchen noch bei seinem Prinzen? Was wurde aus Rotkäppchen? Dazu inszenierten die Schülerinnen und Schüler eine Märchen-Satire in vier Akten. Gekrönt wurde die Aufführung durch einen selbst choreografierten Tanz der Darsteller.

„Ich bin sehr stolz auf meine Schülerinnen und Schüler, sie haben heute alles gezeigt, was wir eingeübt haben. Besonders hat es mich gefreut, dass viele mit dem Stück gewachsen sind“, sagte Günther nach der erfolgreichen Aufführung.

Das Publikum war begeistert und dankten es den Kindern mit stehenden Ovationen und einer kleinen Rose zum Abschluss.

Schlagworte: