Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jakobsweg kann jeder: Ritva Heldt hat sich einen Wunsch erfüllt, den sie sechs Jahre lang in sich trug. Die 21-Jährige lief in der Emschergemeinde los und pilgerte 1800 Kilometer bis nach Rom. Nach wenigen Tagen wäre die Reise fast zu Ende gewesen, aber Ritva zeigte Willen.

Holzwickede

, 04.08.2018

Nach drei Tagen hat Ritva Heldt den Gedanken im Kopf gehabt: Aufgeben. Das ist zu hart. 92 Stempel im Pilgerpass zeigen: Sie hat nicht aufgegeben, ist jeden einzelnen Tag gelaufen. Das bescherte ihr weitere harte Momente aber viel wichtiger: zahlreiche schöne Erlebnisse auf dem Weg bis nach Rom.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden