Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Holzwickede fürchtet Ausbau des Dortmunder Flughafens

dzLandesregierung will mehr Wettbewerb

Die schwarz-gelbe Landesregierung will den Wettbewerb unter den sechs NRW-Flughäfen stärken. Um das zu erreichen, soll eine bestimmte Formulierung im Landesentwicklungsplan (LEP) wegfallen, durch die sich zum Beispiel der Dortmunder Flughafen in seinen Entwicklungsmöglichkeiten benachteiligt sieht. Noch darf jeder zu den geplanten Änderungen im LEP Stellung nehmen. Die Gemeinde hat das getan und kritisiert „das Wettbewerbsstreben“ unter den Flughäfen.

Holzwickede

, 12.07.2018

Sechs zivile Flughäfen gibt es in NRW, die derzeit in zwei Kategorien unterschieden werden: regionalbedeutsam und landesbedeutsam. Im bisherigen Landesentwicklungsplan, der in zahlreichen einzelnen Punkten das Gebiet Nordrhein-Westfalens räumlich ordnet, ist festgelegt, dass sich landesbedeutsame Flughäfen „bedarfsgerecht“ entwickeln dürfen. Eine schwammige Formulierung, die aber bislang die Flughäfen Düsseldorf, Köln/Bonn und Münster/Osnabrück ein- und die regionalbedeutsamen Standorte Dortmund, Paderborn/Lippstadt und Weeze ausschließt. Bereits im Vorjahr hat die damals frisch gewählte Landesregierung aus CDU und FDP angekündigt, dass man die Unterscheidung der Flughäfen kippen wolle.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden