Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gemeinde Holzwickede will Fachbereich 2 aufteilen

dzNeuordnung im Rathaus

Mehr Personal soll her: Die Gemeinde Holzwickede möchte den Fachbereich (Ordnung, Bürgerservice, Soziales, Schule, Sport und Kultur) aufteilen. Dafür müsste eine neue Leiterstelle geschaffen werden. Wie die honoriert werden soll, ist noch unklar.

Holzwickede

, 04.07.2018 / Lesedauer: 2 min

Wenn sich der Haupt-, Finanz- und Personalausschuss der Gemeinde am Donnerstag, 5. Juli, um 17.30 Uhr zu seiner nächsten öffentlichen Sitzung im Rathaus trifft, dann könnte er eine richtungsweisende Entscheidung empfehlen. Es geht darum, ob der Fachbereich 2 der Verwaltung künftig wieder aufgeteilt werden soll. Das empfiehlt die Gemeinde der Politik.

Hintergrund ist die Aufgabenvielfalt des Fachbereiches 2. Er befasst sich mit den Themen Ordnung, Bürgerservice, Soziales, Schule, Sport und Kultur und wird aktuell von Matthias Aufermann geleitet. Die Belastung ist so groß, dass die Verantwortung künftig auf mehr Schultern lasten soll. Aus einer Tischvorlage für den Ausschuss geht hervor, dass Aufermann sich künftig auf den Fachbereich 2b konzentrieren soll und damit um Schule, Sport und Kultur. Für die Leitung des Fachbereiches 2a (Ordnung, Bürgerservice und Soziales) müsste eine neue Leiterstelle geschaffen und damit der gültige Stellenplan erweitert werden.

Offen ist, wie die neue Stelle honoriert werden soll. Der Gemeinderat soll erst in seiner Sitzung am 11. Oktober darüber entscheiden, ob eine Beamten- oder eine Beschäftigtenstelle eingerichtet werden soll. Das hat Einfluss auf die direkten Personalkosten, aber auch auf die Rückstellungen für Pensionen.dick

Lesen Sie jetzt