Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ein Tag zum Kennenlernen an der Mühlenstraße

Flüchtlinge laden zum Sommerfest

Idyllisch liegt die Flüchtlingsunterkunft an der Mühlenstraße am Ortsrand von Opherdicke. Für die dort untergebrachten Flüchtlinge schlägt die Idylle jedoch schnell in Monotonie um. Mit einem Sommerfest suchen sie Kontakt und wollen zeigen, wie sie leben.

Holzwickede

, 17.07.2018
Ein Tag zum Kennenlernen an der Mühlenstraße

Im März 2016 wurde die Einrichtung an der Mühlenstraße unter Mithilfe vieler Freiwilliger für Flüchtlinge hergerichtet. © Marcel Drawe

Mit einem Fest der Begegnung für geflüchtete Neubürger und alteingesessenen Holzwickedern wollen die Bewohner der Flüchtlingsunterkunft an der Mühlenstraße einen Einblick in ihr Leben am Ortsrand von Opherdicke geben. Weil die meisten der dortigen Bewohner keine Bleibeperspektive haben, ist das Leben vor Ort nicht immer einfach. „Einige der Flüchtlinge können einen Deutschkurs besuchen, aber viele von ihnen dürfen ja gar nichts machen und haben nichts zu tun. Das ist ein Grund, warum wir das Fest veranstalten“, sagt Ursula Voswinkel von der Initiative „Willkommen in Holzwickede“.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden