Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der Termin für neue Stolpersteine in Holzwickede steht

dzGedenken an NS-Opfer

Der Terminkalender von Künstler Gunter Demnig ist voll, ein Termin mit ihm zu vereinbaren nicht einfach. Nun ist es gelungen: Der Mann, der europaweit die Steine verlegt, kommt Anfang des Jahres in die Gemeinde.

Holzwickede

, 02.08.2018 / Lesedauer: 2 min

Am 6. Februar 2019, einem Mittwoch, wird Gunter Demnig nach einer ersten Aktion im März weitere fünf Stolpersteine in Gedenken an Opfer des Nationalsozialismus verlegen. Dann lassen sich in der Gemeinde insgesamt zehn der Gedenksteine finden.

Mehr als den Termin hat die VHS-Gruppe „Spurensuche“ unter der Leitung von Hobbyhistoriker Wilhelm Hochgräber aber noch nicht in die Wege geleitet.

An wen die Steine erinnern sollen, ist noch nicht beschlossen. Die im März gelegten Steine erinnern an mit geistiger Behinderung oder psychischen Erkrankungen, die dem Nazi-Regime zum Opfer fielen. „Wir haben uns Gedanken gemacht, warten aber das erste Treffen nach der Sommerpause ab, um die Details zu besprechen und zu entscheiden“, sagt Hochgräber. Am 13. September kommen die Spurensucher wieder zusammen. Weitere Termine der Gruppe im VHS-Semester 2018/II sind am 15. November und am 17. Januar 2019. Dank eines Spendenkontos ist die Finanzierung weiterer Stolpersteine gesichert.

Lesen Sie jetzt