Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Boogie-Woogie im sturen Rhythmus eines Zuges

dzKonzert auf Haus Opherdicke

Das Konzert war lange im Vorfeld ausverkauft: Jean-Pierre Bertrand und Jörg Hegemann rockten am Donnerstagabend die Scheune auf Haus Opherdicke.

von Rainer Ehmanns

Holzwickede

, 03.08.2018

Schon der erste Takt bringt am Donnerstagabend den Zug in Fahrt: Das Bass-Ostinato hämmert unerbittlich das Tempo. Der Drive reißt mit. Die rechte Hand zaubert, improvisiert, spielt Jazz-Standards an, zerpflückt sie in vielfältigen Variationen, Verzierungen, Trillern, setzt sie frei gegen den sturen Bass. Und fertig ist ein Stil, der keinen still sitzen lässt. Da muss man einfach mitwippen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden