Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

3671 Jahre Autogeschichte auf einem Platz

„Haarstrang Klassik“

3671 Jahre sind alle Oldtimer zusammen alt, die in diesem Jahr an der Oldtimerausfahrt „Haarstrang Klassik“ teilnehmen. Beim Ausrichterverein MSC Holzwickede fiebern die Mitglieder dem Tag der Ausfahrt am Sonntag, 8. Juli, bereits entgegen.

Holzwickede

28.06.2018 / Lesedauer: 2 min
3671 Jahre Autogeschichte auf einem Platz

Schön und selten sind die Sportwagen des britischen Herstellers Turner.privat © Privat

Alle Vorbereitungen für die 9. touristische Oldtimerausfahrt sind getroffen. Die Nennungsbestätigungen für die Teilnehmer sind versendet. Wer keinen Startplatz bekam, dem wurde bereits abgesagt. Der Andrang übersteigt in jedem Jahr die Kapazitäten. Der Markplatz und die angrenzende Straße Am Markt bieten Platz für 75 Fahrzeuge. Die historischen Automobile und Youngtimer bis Baujahr 1990 finden sich ab 9 Uhr vor dem Rathaus auf dem Holzwickeder Marktplatz ein.

Alle Fahrzeuge und deren Besatzungen werden von Moderator Lothar Baltrusch einzeln vorgestellt. Das ist die beste Gelegenheit für Zuschauer zwischen 9 und 12 Uhr die Fahrzeuge zu bestaunen und ab 10:30 Uhr beim Start im Mintentakt zu beobachten. Wem das zu früh ist, der kann gegen 15:30 Uhr dabei sein, wenn die Teilnehmer von ihrer Ausfahrt wieder nach und nach auf dem Marktplatz eintreffen.

Das älteste Fahrzeug bei der Rallye ist 88 Jahre alt und ein Ford Modell A. Nur zwei Jahre jünger ist ein Riley 9-Lynx von 1932. Neben den bekannten Marken wie Mercedes-Benz, Porsche oder BMW sind auch seltenere Marken wie Turner oder Triumph vertreten. Auch amerikanische Cruiser mit dicken Achtzylinder-Motoren dürfen nicht fehlen.

In diesem Jahr führt die Strecke in Richtung Nordwesten. Der erste Teilabschnitt endet in Datteln, wo ein Mittagsimbiss eingenommen wird. Der Rückweg führt durch das südliche Münsterland über Olfen, Selm und Bergkamen Nach der Ankunft in Holzwickede gibt es für die Sieger und Platzierten die Pokale durch Bürgermeisterin Ulrike Drossel, die Schirmherrin der Veranstaltung ist. Für Speisen und Getränke wird gesorgt. Die Fahrzeughalter geben Zuschauern gerne Auskunft zu ihren Wagen.

Lesen Sie jetzt