Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sabina Müller ist neue SPD-Fraktionschefin

Fröndenberger Genossen haben neue Spitze

Ein „Martin-Schulz-Ergebnis“ hat Sabina Müller bei der Wahl zum Vorsitz der Fröndenberger SPD-Fraktion erreicht. In geheimer Wahl stimmten 100 Prozent der Genossen am Dienstagabend für die Frau aus der Stadtmitte. Als Omen begreift Müller das Schulz-Ergebnis aber nicht.

Fröndenberg

26.06.2018 / Lesedauer: 2 min
Sabina Müller ist neue SPD-Fraktionschefin

Sabina Müller (Mitte, vorn) übernimmt den Fraktionsvorsitz der SPD. Frank Lütkefent (l.) und Gisbert Herrmann (r.) sind ihre Stellvertreter. Gerd Schürmann (2.v.l.) bleibt Geschäftsführer.Jacobi

Wie erwartet hat die SPD-Fraktion Sabina Müller zu ihrer neuen Vorsitzenden gewählt. Die derzeitige Vorsitzende des Ausschusses für Kultur und Tourismus und Stadtmarketing erhielt am Dienstagabend 100 Prozent der 14 Stimmen.

Müller folgt somit Herbert Ziegenbein nach, der mit der Abgabe des Postens wie berichtet seinen politischen Ruhestand vorbereitet. Seine bisherige Stellvertreterin Ursula Lindstedt wird sich künftig mehr auf ihr Mandat im Kreistag sowie beim Landschaftsverband konzentrieren. Ihren Posten übernimmt als erster Stellvertreter Frank Lütkefent, als zweiter Stellvertreter Gisbert Herrmann. Auch sie wurden in geheimer Wahl einstimmig gewählt. Ebenso 100-prozentig war die Bestätigung von Gerd Schürmann als Geschäftsführer.

Lesen Sie jetzt