Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Obergeschoss des Fröndenberger Rathauses bleibt Rollstuhlfahrern weiter verwehrt

dzProjekt Fahrstuhl verschoben

Die oberen Etagen des Fröndenberger Rathauses haben Rollstuhlfahrer noch nicht gesehen: Es fehlt ein Aufzug. Der Bau eines Außenfahrstuhls in diesem Jahr ist aber vorerst auf Eis gelegt.

Fröndenberg

, 02.08.2018

Es ist einer der großen Einzelposten im laufenden Haushalt der Stadt: 300.000 Euro sind für die „Herstellung der Barrierefreiheit im Rathaus“, wie die Maßnahme betitelt wird, vorgesehen. In diesem Jahr wird daraus allerdings nichts mehr.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden