Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Miró wie in Paris an der Ruhrbrücke in Fröndenberg

dzKulturrucksack

Erst infantile Kunst und nun Miró: Drei neue Bilder für die Brücke über die Ruhr zwischen Fröndenberg und Menden sind entstanden. Gemalt wurden sie beim Kulturrucksack im Treffpunkt Windmühle.

Fröndenberg

, 07.08.2018

„Frei nach Miró“, betont die 85-Jährige, hätten die Kinder in den vergangenen Tagen gearbeitet. Denn Miró einfach abmalen – das wäre ja nicht kreativ gewesen. Um Bilder im Stil des berühmten Künstlers zu gestaltet, zeichnet Gisela Scheugenpflug die Formen vor. Anschließend machen sich die Kinder ans Ausmalen. Und ganz wie das berühmte Vorbild, dem Scheugenpflug so gerne nacheifert, weil sich die bunten flächigen Motive klasse für die Arbeit mit Kindern anbieten, wurden die Figuren vornehmlich mit Primärfarben ausgemalt.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden