Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hürden für einen sicheren Schulweg in Langschede

dzGröße von Bannern

Ob die i-Männchen zum Schulbeginn sicherer zur Sonnenbergschule nach Langschede kommen, ist eine bürokratische Frage geworden. Denn beantragte Banner müssen eine bestimmte Größe haben, sagt Straßen NRW.

Langschede

, 07.08.2018

In knapp drei Wochen fängt die Schule wieder an. Ob und vor allem wann der Schulweg für die Grundschüler in Langschede allerdings ein Stück weit sicherer wird – ist noch nicht sicher. Die Ardeyer Straße, die viele Kinder auf ihrem Weg zur Sonnenbergschule überqueren müssen, ist eine viel befahrene Landesstraße. Wegen der Großbaustelle auf der B515 in Halingen wird die Straße zudem als Umleitung genutzt. Wegen immer wieder auftretender Gefahrensituationen hatte die Schulpflegschaft beschlossen, die Aufstellung von Bannern zu beantragen. Im März hatte die Stadtteilkonferenz West das Anliegen als Bürgerantrag formuliert und an die Stadt gerichtet. Hinweisschilder an einer Landesstraße aufzustellen, bedarf allerdings behördlicher Genehmigungen. Der Landesbetrieb Straßen NRW untersagte mittlerweile, die von Stadt- oder Schützenfesten bekannten Banner über die Straßenbreite zu spannen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden