Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Markt im Park, verkaufsoffener Sonntag im Zentrum, offene Tür beim Kunstverein und Gartenausstellung in Frömern. Zum Wochenende, 6. und 7. April, kehrt in Fröndenberg der Frühling ein.

Fröndenberg

, 23.03.2019 / Lesedauer: 4 min

Vom Frühlingsmarkt zum Fröndenberger Frühling hat sich der beliebte Termin, der immer tausende Gäste in die Ruhrstadt lockt, in den vergangenen Jahren bereits gemausert. Denn längst geht‘s nicht mehr nur um den Verkauf von Produkten, die Lust auf die bevorstehende Jahreszeit machen.

Zum Markt gesellt sich inzwischen abwechslungsreiches Programm

Gartenausstellung

Am 6. und 7. April läuft auf Hof Sümmermann in Frömern in der Zeit von 11 bis 18 Uhr eine Gartenausstellung. Zum ersten Mal in der Geschichte des Hof Sümmermann, findet die Ausstellung im alten Obstgarten des Hofes statt. Dort finden Besucher alles rund um den Garten.

In diesem Jahr gesellen sich zu den Märkten im Himmelmannpark und auf dem Marktplatz wieder der Bücherbasar in der Kulturschmiede, die Sammelaktion für die Fröndenberger Tafel sowie die Präsentation des Angebots des Gesamtschulsportvereins. Erstmals wird eine Sportholzfäller-Show zu sehen sein, bei der Fröndenberger auch selbst zur Säge greifen dürfen. Und der Kunstverein öffnet seine Türen, um Vorfreude auf das Jahresprogramm zu wecken. Eine Bimmelbahn soll die Veranstaltungsorte verbinden. Und parallel zum bunten Treiben in der City gibt‘ s auf Hof Sümmermann eine Gartenausstellung, zu der die Hofläden ebenfalls geöffnet sein werden.

Frühlingsmarkt in Fröndenberg mit Sportholzfällern und Kunst aus Schwerte

Stadtverwaltung sowie viele Fröndenberger Initiativen tragen dazu bei, dass der Frühling ein Fest wird. © Hornung

Ab 11 Uhr werden 35 Aussteller im Adolf-Ulmke-Forum im Himmelmannpark zur Gartengestaltung und Gartendekoration informieren. Besucher können etwas kaufen - oder den Markt als Treffpunkt nutzen und einfach nur zwischen den Ständen flanieren. Gartengeräte werden ebenso zu finden sein wie Betonskulpturen und Holzkunst. Handwerker sowie Kaninchen- und Geflügelzuchtvereine stellen sich vor. Zum Kennenlernen ihres hausgemachten Bieres oder zum Probieren von weiteren Spezialitäten wie Bierlikör lädt die Fröndenberger Privatbrauerei Heinrich ein.

Kettenschmiedemuseum ist geöffnet - Bücherbasar in der Kulturschmiede

Auch das Kettenschmiedemuseum ist geöffnet und zeigt am offenen Schmiedefeuer das traditionelle Handwerk. Nebenan in der Kulturschmiede organisiert der Heimatverein wieder den Bücherbasar, der zuletzt im neuen Rathaus untergebracht war. Mit Kaffee und Kuchen soll das Stöbern zum Genuss werden. Geflüchtete, die in Fröndenberg leben, unterstützen den Heimatverein beim Aufbau des Bücherbasars.

Frühlingsmarkt in Fröndenberg mit Sportholzfällern und Kunst aus Schwerte

Im Forum stöbern die Besucher des Frühlingsmarktes gerne durch die gut sortierten gebrauchten Bücher. © Udo Hennes

Anschließend können Frühlingsmarkt-Gäste bei leckeren internationalen Spezialitäten mit den Flüchtlingen ins Gespräch kommen. Am Stand des Patenschaftskreises wird es armenisches Kebab und weitere internationale Köstlichkeiten geben. Essen verbindet, sowohl das gemeinsame Zubereiten, als auch das Essen selbst, ist das Team vom Patenschaftskreis überzeugt. Und die Fröndenberger lieben fremde Küche, wie sich bei vielen Terminen in der Ruhrstadt gezeigt hat. Waffeln, Kuchen und Kaffeeständen von Fördervereinen und Kindergärten ergänzen das kulinarische Angebot.

Die Tafel sammelt auf dem Frühlingsmarkt haltbare Lebensmittel

Für die Fröndenberger Tafel richtet das Bündnis für Familie eine Sammelaktion mit haltbaren Lebensmitteln und Konserven ein. Abgegeben werden können die Konserven am Stand vor den Toren des Kettenschmiedemuseums. Solche haltbaren Lebensmittel haben der Fröndenberger Tafel während des Engpasses dieses Jahr sehr geholfen, betont Birgit Mescher von der Stadtverwaltung wie wichtig das Angebot sei. Wer nicht zum Frühlingsmarkt kommen kann oder seine Lebensmittelspenden nicht tragen möchte, kann sie auch bis zum 5. April im Fröndenberger Rathaus abgeben.

Der Gesamtschulsportverein zeigt sein Programm

Vor seinem Vereinsheim zeigt der Gesamtschulsportverein Ausschnitte aus seinem breiten Angebot, bei denen die Frühlingsmarkt-Besucher auch mitmachen sollen. Ausruhen können sich die Gäste nach der Sporteinlage bei warmen oder kalten Getränken in den Räumen des Vereins direkt am Himmelmannpark.

Frühlingsmarkt in Fröndenberg mit Sportholzfällern und Kunst aus Schwerte

Sportholzfäller werden ihr Geschick am Stamm erstmals zum Frühlingsmarkt im Himmelmannpark zeigen. © J.Weber Stuttgart-DL4MAX

Neu in diesem Jahr ist die Sportholzfäller-Show. Der Kontakt zu der ungewöhnlichen Sportart kam über den Fröndenberger Tobias Witton zustande, der Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Rebbe persönlich kennt, und beruflich Sportevents moderiert. Er konnte den deutschen Jugendmeister für einen Besuch in Fröndenberg gewinnen. Der zeigt alle Wettkampfdisziplinen und wie man mit einer Axt Kleinholz macht. Alle Fröndenberger Bäume bleiben am Leben, verspricht Tobias Witton.

Kunstverein zeigt Werke Schwerter Künstler

Um sein Angebot bekannter zu machen und viele neue Besucher in die Räume an der Alleestraße zu locken, möchte sich der Kunstverein zum Frühlingsmarkt und zum Bauernmarkt präsentieren. Der Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, Künstler aus der Region bekannter zu machen. Die erste Ausstellung, die am 31. März öffnet, zeigt die Werke von drei Künstlern aus Schwerte. Zum Frühlingsmarkt steht der Kunstverein Besuchern offen. Die Räumlichkeiten können bequem mit der Bimmelbahn angefahren werden und sind auch zu Fuß erreichbar.

Frühlingsmarkt in Fröndenberg mit Sportholzfällern und Kunst aus Schwerte

Der Vorstand des Werberings Fröndenberg hat sich am Donnerstag getroffen, um das Programm für den Frühlingsmarkt am 7. April zu planen. 26 Anbieter haben die Händler für das bunte Treiben in der City gewinnen können. © Anke Jacobi

Fröndenberger Frühling auf einen Blick

  • Der Frühling in Fröndenberg wird am Sonntag, 7. April, um 11 Uhr von Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Rebbe eröffnet.
  • Frühlingsmarkt im Landschaftspark: 11 bis 17 Uhr
  • Schmieden im Kettenschmiedemuseum: 11 bis 17 Uhr
  • Bücherbasar in der Kulturschmiede: 11 bis 18 Uhr
  • Sportprogramm des GSV: 12 bis 18 Uhr
  • Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt: 12 bis 18 Uhr
  • Unterhaltungsprogramm auf dem Marktplatz: 11 bis 18 Uhr
  • Autoschau in der Innenstadt: 11 bis 18 Uhr
  • Fahrten mit der Bimmelbahn zwischen Marktplatz und Forum: 11 bis 18 Uhr

Parallel zum bunten Frühlingsmarkt-Treiben im Forum laden auch Fröndenbergs Einzelhändler zum Bummel durch die Innenstadt ein. Der Verkaufssonntag von 13 bis 18 Uhr parallel zum Frühlingsmarkt ist ein Erfolgsgarant und lockt zusätzliche Gäste. Auch diesmal hat der Werbering dazu 26 Anbieter gewinnen können, die für Attraktionen in der City sorgen. Diesmal kommt zwar der große Edeka-Truck nicht, dafür baut der Werbering eine Bühne auf dem Markt auf. Für das Programm sorgen wie immer heimische Gruppen, die von Moderator Hans Kuhn gebührend angekündigt werden. „Welche Gruppen genau auftreten, steht noch nicht ganz fest. Die Kita St. Marien und einige Chöre werden mit von der Partie sein“, sagt Mechthild Wittmann vom Werbering-Vorstand. Auf dem Parkplatz vor NKD werden zudem die neuesten Auto-Modelle präsentiert. Vor dem Second-Hand-Laden an der Ecke Markt/Harthaer Straße wird ein Kinderkarussell seine Runden drehen. Und auf dem Markt gibt es Cocktails aus in Schwerte hergestellten Spirituosen, Holzschnitzarbeiten, Kunsthandwerk, Eier, Marmelade und Likör vom Ostbürener Landwirt Sebastian Becker. „Es gibt wieder viele Dinge, die man sonst kaum bekommen kann“, verspricht Werbering-Vorsitzender Wolfgang Hüttner. Er ist auch stolz, dass ein Hörakustik-Bus anreist, um den Frühlingsmarktbesuchern Service rund ums Hören zu bieten. Mit von der Partie sind auch wieder Bürgerbusverein und ADFC mit Infoständen, ebenso das DRK, das Waffeln und Getränke anbietet. Das bunte Spektakel in der Innenstadt verbinden die Händler per Bimmelbahn mit dem Frühlingsmarkt im Forum. Gesucht wird noch ein Verein, der auf eigene Rechnung und Organisation einen Getränkewagen im Bereich Marktplatz/NKD-Parkplatz betreibt. Die Ausstellung eines Radsportgeschäftes wäre wünschenswert. Interessenten können sich noch bis zum 25. März bei Regina Gnass, Blumengalerie am Gleis 2,Tel. 0 23 73/77 99 8 melden.
Lesen Sie jetzt