Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fröndenberger halten mit Projekt die Erinnerung an die NS-Zeit wach

„Einmal werden wir wieder Menschen sein“

In Fröndenberg haben sich Jugendliche mit der Vergangenheit Deutschlands befasst. Dabei haben sie etwas Wichtiges für ihr eigenes Leben gelernt.

von Peter Benedickt

Fröndenberg

, 14.07.2018
Fröndenberger halten mit Projekt die Erinnerung an die NS-Zeit wach

Melissa war von Beginn an im Team. Sie freut sich, dass die Präsentation bei den Anwesenden auf große Anerkennung stieß. Benedickt © Peter Benedickt

Auf mehreren Schautafeln wurden die Ergebnisse des Projekts „Einmal werden wir wieder Menschen sein“ im neu errichteten Anbau des Jugendtreffs Windmühle jetzt der Öffentlichkeit präsentiert.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden