Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fröndenberg soll Beiträge für die Straßenerneuerung nicht übereilen

Kommunalabgabengesetz (KAG)

Die Fröndenberger CDU tritt bei der Anpassung der KAG-Beiträge auf die Bremse. Der ungeliebte Beitrag von Anliegern zur Straßenerneuerung ist nämlich auch schon auf Landesebene in Ungnade gefallen. Dort arbeitet die CDU an einer Änderung des Kommunalabgabengesetzes. Während in Fröndenberg an einer neuen Satzung gefeilt wird.

, 02.07.2018
Fröndenberg soll Beiträge für die Straßenerneuerung nicht übereilen

Werden die Schäden an der Straße so groß, dass der ganze Straßenaufbau erneuert werden muss, bittet die Stadt Anlieger zur Kasse.Archiv © Udo Hennes

Nicht übereilt eine neue Satzung zum Kommunalabgabengesetz (KAG) zu fassen, fordert CDU-Fraktionsvorsitzender Gerd Greczka. Denn die Verwaltung hat jetzt entsprechende Beschlussvorlage zur Neufassung veröffentlicht. Gleichzeitig laufen vonseiten der Fraktion der Landes-CDU Bemühungen, das KAG zu ändern.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden