Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ein schlankes Buch, das die wichtigsten Informationen über die Stadt Fröndenberg beinhaltet. Doch als Stadtarchivar kam der Autor nicht umhin, auch etwas Historie einzubinden.

Fröndenberg

, 08.11.2018

Gar nicht so einfach war es anfangs für Jochen von Nathusius, gemeinsam mit Geografen an einem Projekt zu arbeiten. „Sie haben einen anderen Blick auf die Erdoberfläche als Historiker“, sagt der eingefleischte Stadtarchivar. Am Ende hat es dann aber doch gut geklappt. Auf 30 Seiten hat von Nathusius zusammengetragen, was die Stadt Fröndenberg ihren Einwohnern und Gästen zu bieten hat. Ganz aus seiner Haut konnte der Historiker aber nicht: Ein bisschen mehr Geschichte als in den Büchern der anderen Kommunen ist in der Fröndenberger Version wahrscheinlich zu finden, sagt er. Jede Kommune im Kreis hat ein eigenes Buch. Sie wurden von der Geographischen Kommission für Westfalen im Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) herausgegeben. Angedacht war zunächst ausschließlich ein Basisband für den gesamten Kreis Unna. Auf Wunsch einiger Bürgermeister, darunter auch Fröndenbergs Bürgermeister Friedrich Wilhelm Rebbe, gibt es für jede der 20 Kommunen im Kreis nun eine eigene gebundene Ausgabe. Einige sind bereits im vergangenen Jahr gemeinsam mit dem Buch über den Kreis erschienen.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 30 Tage lang www.hellwegeranzeiger.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt